Netzwerk Ausdrucksmalen e.V.

Das Vorstandsteam

Britta Vogel

Britta Vogel, Vorstandsvorsitzende
lebt in Essen
Malbegleiterin seit 2006 Malerin, Psychologin und Mutter
Seiltänzerin und Bauleiterin in allen Lebensbereichen

 

"Ausdrucksmalen ist für mich...
die Erfahrung, getragen von der wertschätzenden Verbundenheit im Malraum (und darüber hinaus) zu einem wahrhaftigen JA zu kommen. Zu mir, zum Leben, zum Sein, zur Liebe."

Stefanie Glatz

Stefanie Glatz, stellvertretende Vorsitzende

lebt in Hamburg
Malbegleiterin seit 2007, eigenes Atelier seit 2016
Mesoamerikanistin, Volkskundlerin und Diplomandin der Visuellen Kommunikation
Arbeitet als Spiel- und Filmpädagogin und als Kulturmanagerin. Mutter. Reisende in jeder Hinsicht.

 

„Ausdrucksmalen nach Laurence Fotheringham, das ist für mich…

dem Inneren Raum geben. Zu sich selbst kommen. Ganz bei sich sein und doch von der Malgemeinschaft getragen. Freude. Die dabei entstehenden Malprozesse finde ich spannend und erhellend."

Irmgard Bürvenich

Irmgard Bürvenich, stellvertretende Vorsitzende
lebt in Köln
Malbegleiterin seit 2013
Ausbildung für Aktive Imagination nach C.G.Jung, Systemische Aufstellungsarbeit, Sonderschullehrerin und Sprachheilpädagogin a.D., freischaffende Künstlerin

 

"Ausdrucksmalen ist für mich...
ein innerer und äußerer Raum in dem ich gehalten bin und zu meiner inneren tiefen Wahrheit zurückfinden kann"

Sabine Gemeinhardt

Sabine Gemeinhardt, Kassenwartin
lebt in Berlin
Lehr- und Wanderjahre Beginn 1992, eigenes Atelier seit 2002
Frau - Ehefrau - Mutter - Großmutter

 

"Ausdrucksmalen ist für mich...
immer wieder ein Abenteuer und eine Begegnung mit mir selbst."

Monika Funk

Monika Funk, Schriftführerin
lebt in Bad Vilbel (bei Frankfurt am Main)
Malbegleiterin seit 2006
studierte Sonderpädagogin, jetzt Leiterin für Ausdrucksmalen, leidenschaftliche Gestalterin von (Frauen-)Figuren aus Draht und Pappmaché, freischaffende Künstlerin und Seminarleiterin im eigenen Atelier

 

"Am Ausdrucksmalen schätze ich die große Freiheit des 'Alles darf Sein'. Ich genieße es, diesen Freiraum immer wieder neu zu erforschen, unbekannte Gebiete zu erobern, Grenzen anzuerkennen oder auch zu überschreiten, manchmal spielerisch mit großer Leichtigkeit, manchmal um eine Lösung ringend – um am Ende im Frieden mit mir zu sein.“